Montag, 16. Mai 2022

5.000 Euro für drei Monate Nicht(s)Tun in Heilbronn

Stipendium für Nicht(s)-Tun

21. April 2022, 13:05 Uhr

Bis zum 19. Juni 2022 können sich alle Bürger:innen der Stadt und des Landkreis Heilbronn auf das Stipendium für Nicht(s)-Tun bewerben: Die mit jeweils 5.000 Euro dotierte Förderung für freudvolle Unterlassung wird an drei Bürger:innen vergeben, die für drei Monate etwas nicht tun.

Das Stipendium ist Herzstück des Kunst- und Stadtentwicklungsprojektes »Hauptstadt der Folgenlosigkeit«, das am 6. Mai mit einem Festwochenende startet. Mit zahlreichen Akteur:innen und Partnerinstitutionen in Heilbronn und einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm geht das Projekt über ein Jahr lang der Frage nach, wie ein Leben aussehen könnte, das keine negativen Folgen für andere hat.

Was könnte ich unterlassen, um der Gesellschaft, der Umwelt und mir selbst Gutes zu tun? Von welchen Denk- und Verhaltensweisen könnte ich mich lösen, um mich und andere nicht zu schädigen? Ob Lob der Faulheit oder Wunsch nach nachhaltigem Wandel: Alle Personen, die in der Stadt oder im Landkreis Heilbronn wohnen, sind eingeladen, sich mit ihren Ideen für das Nicht(s)tun auf das mit 5.000 Euro dotierte Stipendium zu bewerben. Die drei Gewinner:innen werden in einem basisdemokratischen Verfahren von allen Teilnehmenden ermittelt und verpflichten sich, bis Oktober 2022 ihre Vorhaben umzusetzen. Eine der Ideen wird schließlich am Ende der Stipendienlaufzeit zum Vorbild gekürt, dem alle Teilnehmenden gemeinsam für weitere drei Monate folgen – und so das Nicht(s)tun in die Stadt tragen.

Hier geht es zur Bewerbung.

© Ingo Offermanns

Amt für Folgenlosigkeit

28. April 2022, 09:00 Uhr

Ein »Amt für Folgenlosigkeit« im Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Heilbronn.

An zwei Tagen in der Woche bietet der Bund der Folgenlosen Sprechstunden an. Bewerber:innen, die keine Online-Bewerbung durchführen können, Rückfragen zum Stipendium für Nicht(s)-Tun oder zum Projekt »Hauptstadt der Folgenlosigkeit« haben, finden im »Amt für Folgenlosigkeit« Unterstützung und Auskunft. Das Projektteam ist zu den Sprechzeiten auch Ansprechpartner für Personen, die gerne selbst ein Format innerhalb des Festivals »Hauptstadt der Folgenlosigkeit« durchführen oder entwickeln wollen.

Das Amt befindet sich im Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Heilbronn im 3. OG des Gebäudes Marktplatz 11 in 74072 Heilbronn (Raum Nr. 7).

Öffnungszeiten
Das »Amt für Folgenlosigkeit« ist an folgenden Tagen immer von 10:00 bis 14:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr besetzt:

Donnerstag, 12.05.2022
Freitag, 13.05.2022
Mittwoch, 18.05.2022
Donnerst, 19.05.2022
Dienstag, 24.05.2022
Mittwoch, 25.05.2022
Donnerstag, 02.06.2022
Freitag, 03.06.2022
Donnerstag, 09.06.2022
Freitag, 10.06.2022
Donnerstag, 16.06.2022
Freitag, 17.06.2022

Termine können auch telefonisch unter
01575 6392943 vereinbart oder per Mail (info@bund-der-folgenlosen.de) angefragt werden.

Wir sind gespannt auf Ihre Ideen und freuen uns, Ihnen Weiterhefen zu können.

Klimawerkstatt der Lokalen Agenda 21 Heilbronn

13. Mai 2022, 13:05 Uhr

Die Lokale Agenda 21 sucht Jugendliche, Studierende und Schüler:innen für ihren Klimadialog.

Wir rufen auf zum streitbaren, aktivierenden und handelnden Klimadialog von, mit und für Jugendliche, Studierende und Schüler:innen - zum  Entwickeln eines »Jugenddialog CO2-Hand- und Fußabdruck«.

Fachliche Basis ist der persönliche CO2-Fußabdruck. Das Ziel des Klimadialoges ist es, zum Thema zu ...

  • konfrontieren & elektrisieren

  • hinterfragen & polarisieren

  • informieren & streiten

  • aktivieren & motivieren

  • und am Ende für jeden (s)eine Lösung heraus zu finden.

Wir wollen uns für das »Drehbuch« des Dialoges verfügbarer theatralischer, filmischer und fachlicher Mittel bedienen.

Wir laden zur Ideensammlung und Ausgestaltung dieses Klimadialoges in lockeren »Klimawerkstätten« ein, um das »Drehbuch« damit zu füllen.

  • Dienstag, den 17.05., 19 Uhr, SZ Käthe, Wollhaustr. 49

  • Freitag, den 3.4., 15 Uhr, wild spaces festival, Theresienwiese, Workshopzelt

  • Dienstag, den 14.06., 19 Uhr, SZ Käthe, Wollhaustr. 49.

Im 2.Halbjahr soll das »Dialog-Drehbuch« mit den interessierten Akteur:innen von Euch dann ausformuliert und geprobt werden und in 2023 in Workshops oder Veranstaltungen umgesetzt und aufgeführt werden. Überall dort, wo junge Menschen sind.

Interessiert?

Mail to: klimawerkstatt@agenda21-hn.de

Euer Thomas Bergunde (0173-2501250) und Andreas Posthoff

Termine

Zen Space@Campus Sontheim: Zen-Meditation Kennenlernen inkl. Teezeremonie

Dienstag, 17.05.2022 — 18:00

HHN, Campus Sontheim, Max-Planck-Str. 39, Sportlerheim — Anmeldung

Im Spannungsfeld von Folgen und Folgenlosigkeit an der Hochschule Heilbronn

Sitzen. Atmen. Stille erleben. Ruhe genießen. Im Moment. Nur Sein. Inmitten des Semestertrubels. Innehalten. Energie tanken.

Gemeinsam mit dem Daishin-Zen Heilbronn e.V. und dem AStA der Hochschule Heilbronn laden wir Studierende aller Heilbronner Institutionen ein, die Zen-Meditation kennenzulernen. Unter Anleitung meditieren wir nach einem Einführungsgespräch zweimal 25 Minuten in der Stille und lassen die Übung mit einer traditionellen Teezeremonie ausklingen. 

 Für max. 20 Studierende aller Heilbronner Institutionen, 18:00 bis 20:00 Uhr

Ethik-Tagung der Hochschule Heilbronn: Letzte Ausfahrt Folgenlosigkeit?

Freitag, 20.05.2022 — 15:00

HHN, Bildungscampus Nord, Gebäude 14, Raum T.0.50 — Weitere Informationen

Im Spannungsfeld von Folgen und Folgenlosigkeit an der Hochschule Heilbronn

Kochkurs: Vegan to go

Mittwoch, 25.05.2022 — 18:00

Volkshochschule Heilbronn — Anmeldung

Übungen für ein anderes Leben